Kilo-Sei Dank! 13 Stars, die zugenommen haben und jetzt glücklicher sind

Bild: Subbotina Anna / Shutterstock.com

Musste es die Tafel Schokolade wirklich sein? Viele Stars sagen Ja! Radikal-Diäten wurden nach Jahren „über die Bühne“ geworfen. Eine Wa(a)ge Achterbahnfahrt: Mal dick mal dünn. Nun, grundsätzlich ist gegen einen BMI von 25 bis 30 nichts zu sagen. Wer seinen Körper allerdings als Kapital hat, ist gezwungen seinen „Tempel“ zu pflegen. So sieht es zumindest die Gesellschaft. Es gilt als selbstverständlich, dass wir Frauen einem Schönheitsideal nachahmen. Sie vielleicht auch? – In jedem Fall ein schwer haltbares Ziel, denn „Gefahren“ lauern an allen Ecken.

Nun, jüngere Generationen ahmen einem Vorbild nach, was nur schwer zu erreichen ist. Dabei gibt es allerdings Menschen, die sich ohne stressige Diätpläne und mit mehr „Speck auf den Rippchen“ nicht nur schön, sondern auch viel glücklicher fühlen. In diesem Beitrag listen wir die „Prominenz“ auf, die sich von ihrem „Jo-Jo-Effekt“ besiegt haben lassen und glücklicher sind als jemals zuvor! Was führte zu diesem Lebenswandel? Welche Stars stehen zu ihrer Üppigkeit? Wir listen auf und versprechen, dass Sie den ein oder anderen nicht wiedererkennen werden!

1. Christina Aguilera: Früher

Bild: Joe Seer / Shutterstock.com

Wer an die Zeit zurückdenkt, in der Christina Aguilera ihre ersten Hits hatte, kennt sie noch mit ihrem überaus flachen und durchtrainierten Bauch. Ich habe heute noch das Christina Aguilera Poster im Zimmer meines Bruders vor Augen. Wer wollte da nicht so sein, wie sie? Nun, in den letzten Jahren zeigt sich die Sängerin nicht nur mit stark auffallendem Make-up, sondern auch mit üppigen Rundungen. Die Zeiten „Genie in a bottle“ sind längst vorbei.

Womit glänzt Christina Aguilera heute? Die selbstbewusste Sängerin hat durch die Schwangerschaften mit ihren zwei Kindern in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Das ist nicht zu übersehen. Anstatt aber das Gewicht loswerden zu wollen, freut sich Christina darüber, nun einen ordentlichen Hintern zu haben. Mittlerweile sind die roten Lippen ihr Markenzeichen. Der ihr übrigens ausgezeichnet steht. Dennoch ist Aguilera eine der wenigen Stars auf dem roten Teppich, die sich selbstbewusst ungeschminkt ablichten lässt. Das ist mutig in dieser Szene! Die Menschen zerreißen sich ohnehin den Mund. Wie Christina Aguilera heute aussieht, sehen Sie hier:

2. Christina Aguilera: Heute

Bild: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Dieser tief stechende Blick, der die Männerherzen höher schlagen lässt. Christina Aguilera nahm in den gesamten Jahren 20 Kilo zu. Anstatt für die Gesundheit dieser „Stimmgewalt“ zu applaudieren, wird in den Medien heiß diskutiert. Schlagzeilen wie: „Kilo-Schock“ lassen die Agenturen hitzig arbeiten. Allerdings ist der Körper der Blondine nicht das einzige Diskussionsthema! Bei ihren Konzerten zeigt sich die Christina Aguilera zu gekleistert mit Schminke und erschreckend aufgedunsen. Lieber Leser, was glauben Sie, wie groß ist diese, einmal schlanke Pop-Ikone?

Bei einer Körpergröße von 1,57 Metern bringt sie jetzt 91 Kilo auf die Waage. Ob die Blondine bald die 100 kg Grenze erreichen wird? Ihre Fans spekulieren hart. Wie ist Ihre Meinung? Würden Sie das Aussehen der Blondine bis noch vor einigen Jahren als perfekt bezeichnen? Christina Aguilera trägt heute keine Bauchfreien Shirts mehr. Dafür lässt ihr Dekolletee allerdings tief blicken. Seit 2012 glänzt die Blondine mit ihren üppigen Kurven auf dem roten Teppich. Nach Aussagen der „Mrs. Voice“ habe sie zu ihrem Wohlgefühl gefunden.

3. Rihanna: Früher

Bild: s_bukley / Shutterstock.com

Rihanna gilt als eine der schönsten Frauen der Welt. Zu Beginn ihrer Karriere war der Superstar ziemlich dünn. Tattoos und dramatische Liebesbeziehungen „schlugen hart“ auf! Inzwischen hat Rihanna sich nicht nur musikalisch weiterentwickelt, sondern auch ihren Look verändert. In zahlreichen Interviews beweist sie – nach all den Emotionalen und dramatischen Ereignissen in ihrem Leben, das sie nie entspannter war, als jetzt. Aber die Multimillionärin hat dazu allerdings noch weit mehr gelernt:

Rihanna scheint bestrebt zu sein, nicht nur Selbstliebe zu praktizieren, sondern sich auch mit Menschen zu umgeben, die ihr guttun. Sie müssen sich vorstellen, dass Rihanna, im Alter von 17 Jahren, eine kurvige, aber noch deutlich schlankere Figur hatte. Ihr Körper war ihr Kapital. Atemberaubende Outfits, Körperbetont, bauchfrei und absolut hinreißend schmückten ihre sehr weibliche Silhouette. Doch anstatt sich über ihre Gewichtszunahme zu grämen oder sich gar zu verhüllen, dreht Rihanna den Spieß provokant um! Wenn Sie wissen wollen, was Rihanna über ihr Gewicht heute sagt, lesen Sie unbedingt das:

4. Rihanna: Heute

Bild: Andrea Raffin / Shutterstock.com

Ist das nicht großartig? Rihanna steht zu ihren deutlichen Kurven! Wer könnte das von sich nur behaupten? In diesem Thema lässt sie sich keineswegs hineinreden! Die Sängerin hat inzwischen ihre eigene Plus-Size-Dessous-Kollektion. Rihanna scheint ihre Gewichtszunahme überhaupt nicht zu stören. In einem Interview erklärt sie, dass sie mit einem Körper gesegnet sei – der sich ständig verändere und sich immer unterschiedlich stylen ließe.“ Das sind völlig neue Töne der Sängerin! Da machen Sie Augen was?

„Ich bin dick – ja und?“ so die Sängerin selbstbewusster denn je! Es muss ziemlich beruhigend sein, das Kalorienzählen in den „Altkleider-Container“ geworfen zu haben. Wir sehen es als menschliche Entlastung. Das Einzige über was Rihanna sich Sorgen macht: „Hoffentlich verliere ich nicht meinen Po!“. Nie wieder ein schlechtes Gewissen bei Fast-Food, Süßigkeiten & Co. Wie sieht es bei Ihnen aus? Machen Sie sich oft Gedanken über Ihren Körper? Bitte nicht – Sie sind so schön, wie Sie sind. Wenn Sie Rihanna begegnen würden, wären dies genau ihre Worte!

5. Kate Winslet: Früher

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Kate Winslet. Seit dem Kassenschlager „Titanic“ geht ihre Karriere steil Berg auf – wie auch ihre Kilos. Während die 1,68 m große Frau sich noch vor wenigen Jahren rank und schlank auf dem roten Teppich präsentierte, zeigt sich der Hollywood-Star seit 2015 etwas üppiger. Es wird Sie erstaunen lassen, lieber Leser: So wundervoll und steinreich diese Frau auch ist. Kilos hin oder her: Kate Winslet hatte nicht immer eine positive Einstellung gegenüber ihrem eigenen Körper. Was glauben Sie, unternahm Kate im Hinblick auf ihre „Schönheit“?

Nun, es habe Phasen gegeben, in denen die Schauspielerin versucht hat, mit Abführmitteln abzunehmen. Um zu wissen, das dies nicht gesund ist, dafür müssen wir keinen Doktortitel haben. Zugegeben: Die heute 44-Jährige war noch nie eine Size Zero. Das konnten Fans bereits in „Titanic“ feststellen. Damals war die gebürtige Britin niedliche 23 Jahre jung. Wenn Sie wissen wollen, wie Kate Winslet heute aussieht und welch`anderer Star „JA!“ zu seinen Fettpölsterchen sagt, schauen Sie unbedingt weiter! Wir versprechen Ihnen: Sie werden die „Sterne“ nicht wiedererkennen!

6. Kate Winslet: Heute

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Kate Winslet macht sich keine Gedanken um ihre Figur. Sie ist es leid. Ihr Lieblingsspruch: „Kalorien sind kleine Monster, die nachts die Kleidung enger nähen.“ Wer es mit Humor nimmt, ist im Leben ohnehin gelassener. Mittlerweile möchte Kate Winslet lieber ein Vorbild für andere Frauen sein und verzichtet daher auf Abführmittel und Crash-Diäten. Kate Winslet hat atemberaubende Kurven. Dort wo sie einen Fuß setzt, scheint die Sonne aufzugehen. Ihre Fans sind mehr als begeistert über ihren „Wandel“.

Kate Winslet wehrt sich entschieden gegen den Diätwahn in Hollywood. Im Leben der Schauspielerin gibt es deutlich wichtigere Dinge als eine minimale Kleidergröße. Die dreifach-Mama strahlt mit ihren weiblichen Kurven schöner denn je. Darüber hinaus steht ihr die blonde Haarpracht ausgezeichnet. Finden Sie nicht auch? Lieber ein paar Pölsterchen um die Rippen, als auf Brust und Po verzichten. Wenn das Leben sich nur noch um das Kalorienzählen dreht, kann dieses Gedankenkarussell zur Höllenqual werden. Aber nicht bei Kate!

7. Kelly Clarkson: Früher

Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Als Kelly Clarkson 2002 durch „American Idol“ bekannt wurde, hatte sie nicht nur Blocksträhnen im typischen 2000er-Stil, sondern war auch noch rank und schlank. Aber wussten Sie, lieber Leser, dass Kelly Clarkson in der Vergangenheit mit ihrem Aussehen massiv gehadert hat? In einigen Interviews erzählte Clarkson wie schlecht es ihr wirklich ging, als sie dünn war. Das „American Idol“ hatte an manchen Tagen, ihrem Leben ein Ende setzen wollen! Aber dazu später mehr. Sie werden sich wundern

„Ich fühlte mich miserabel, innerlich wie äußerlich, für vier Jahre meines Lebens“, erklärt die 37-Jährige. „Doch niemanden habe das interessiert, weil eine „schlanke Linie“ sich auf dem roten Teppich gehört.“ Uff, das sind harte Worte. Es sei die dunkelste Zeit ihres Lebens gewesen – als Kelly dünn war. „Diesen Druck könne sich niemand ausmalen“, so Clarkson heute. Zudem habe sie exzessiven Sport betrieben und ihren Körper damit massiv geschädigt. Ganze vier Jahre lang hielt sie den „Qualen“ stand. Bis es eines Tages „knallte“.

8. Kelly Clarkson: Heute

Bild: DFree / Shutterstock.com

Kelly Clarkson ist kaum wiederzuerkennen! Heute ist die Sängerin überglücklich. Im Jahr 2013 heiratete sie Brandon Blackstock. Das Liebespaar hat zwei gemeinsame Kinder, Tochter River Rose und Sohn Remington Alexander. Der Herr Blackstock hat zwei weitere Kinder aus seiner ersten Ehe. Aufgrund ihrer fülligeren Figur wird die Sängerin von Fernsehmoderatoren und Social-Media-Usern immer wieder kritisiert. Wie nur geht Kelly damit um? Verfällt sie in „alte Muster“?

Die liebe Kelly lässt all diese schlagfertigen Kommentare gar nicht erst an sich heran. Es prallt an all ihren Pölsterchen ab. In einem Interview erklärt Kelly Clarkson dass sie eben „eine ganze Menge Frau“ sei, wie es auch in ihrem gleichnamigen Song „Whole Lotta Woman“  heißt. Die Antwort ist perfekt! Endlich weiß sich eine kurvenreiche Frau zu wehren. Kelly ist es lang noch nicht „satt“! Sie pfeift auf den Schlankheitswahn ihrer Branche. Wir klatschen Applaus!

9. Selena Gomez: Früher

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Zu Beginn ihrer Karriere beim Disney-Channel war auch Selena Gomez noch sehr dünn. Selena Gomez hatte es nie leicht. Durch eine Erkrankung und psychischen Stress hat sie massiv an Gewicht verloren. Was Selena allerdings schon immer konnte, war ihre Fans immer wieder aufs Neue zu überraschen. Nachdem es in den vergangenen Monaten sehr ruhig um die Sängerin geworden war, kam der Jungstar mit einem völlig neuen Aussehen zurück.

Es ist heftig – Selena Gomez erfuhr aufgrund des extremen „Schönheitswahns“ sogar einen Nervenzusammenbruch! Wie weit muss es gehen, dass so ein junger Mensch auf diese Art und Weise seine Gesundheit beeinträchtigt? Die Kehrseite des Prominenten-Lebens wird sehr gerne unter den Teppich gekehrt. Wer schwach ist, darf neben dem „roten Teppich“ flanieren. Sie werden sich noch wundern, lieber Leser: Selena lebt heute mit einer ganz neuen Strategie. Welche das ist, erfahren Sie hier:

10. Selena Gomez: Heute

Bild: JStone / Shutterstock.com

Inzwischen ist die Sängerin zwar immer noch schlank, allerdings bleibt auch sie nicht vor massiven Kommentaren gegen ihr Sein im Internet verschont. Nachdem sie wegen eines Paparazzi-Fotos, das sie im Bikini zeigt, als fett bezeichnet wurde, reagierte sie mit diesem Instagram-Post. „Ich liebe es, mit mir selbst zufrieden zu sein“ und dem Hashtag #theresmoretolove, was so viel heißt, wie „mehr zum Lieben“. Fakt ist: Selena Gomez hat ihr Wohlgewicht gefunden.

Darüber hinaus lebt sie mit einer ganz neuen Strategie. Welche das wohl ist? Es heißt: Selena Gomez konzentriert sich darauf, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und mental fit zu bleiben. Sie wendet sich dem Guten im Leben zu. Genießt das Leben, ohne jemandem etwas beweisen zu müssen. Nun, eine Strategie, die sich auszuzahlen scheint. Und eines muss man wirklich sagen: Die neuen heißen Kurven und das faszinierend sorglose Strahlen stehen der 27-Jährigen ausgezeichnet. Was sagen Sie?

11. LeAnn Rimes: Früher

Bild: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Auch der Countrystar LeAnn Rimes hatte nicht mehr viele Freude an ihrem Diätwahn. Letztlich begab sie sich freiwillig in eine Klinik. Wir erzählen Schritt für Schritt: Der britischen Sängerin gelang Ende der 90er der Durchbruch mit ihrem Hit „How Do I Live“. Im Laufe ihrer Karriere wurde LeAnn Rimes immer wieder mit Gerüchten um die Erkrankung: Magersucht konfrontiert. Hat sie den Kampf gegen den Schönheitswahn geschafft?

Erinnern Sie sich an den Song der Countrysängerin ‚Can’t Fight The Moonlight‘? Ein absoluter Kassenschlager. Schon bald aber setzte LeAnn Rimes ihre Worte in Taten um. Es hieß: Wegen Stressbewältigungs-Problemen eilte sie in eine Klinik. Viele denken, dass der Stress noch von den Anfängen ihrer Beziehung zu ihrem Mann Eddie Cibrian rührt. Aber die Wahrheit um ihre „Essgewohnheiten“ wurde gerne vertuscht. Was ist heute aus der Sängerin geworden?

12. LeAnn Rimes: Heute

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Da staunen Sie, was? Der Aufenthalt in der Klinik tat der Sängerin augenscheinlich gut. Mittlerweile hat LeAnn Rimes wieder einige Pfunde zugelegt und erklärt in einem spannenden Interview: „Ich habe nie versucht, Gewicht zu verlieren oder zuzunehmen. Es hängt immer davon ab, wie gestresst ich bin. Ich habe früher viel gegessen und konnte nicht zunehmen. Was meinen Sie lieber Leser? – Vertuscht da jemand seine eigentliche Problematik?

LeAnn Rimes hatte es nicht immer einfach im Leben. Aber anscheinend erinnert sich die Sängerin in Sachen „Essgewohnheiten“ an ihre Familie zurück: „Meine Mutter und meine Oma sind immer glücklicher, wenn ich etwas mehr Fleisch auf den Knochen habe.“ Fleisch hin oder her. Fakt ist: Manch ein „Sternchen“ wird auf kurz oder lang in die Dunkelheit geschleudert. Manchmal schleichend. Auch schon mal ohne Vorankündigung. Nun, lieber Leser, ist die Sängerin jetzt wirklich glücklicher?

13. Jessica Simpson: Früher

Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Jessica Simpson. Schauspielerin. Sängerin und Modemacherin. Wer mit Mode zu tun hat, wird es schwer haben um Diäten herumzukommen. Nun, Jessica Simpsons Figur wurde ihre gesamte Karriere über von den Medien hart kommentiert. Während sie in den frühen 2000ern noch sehr schlank war, hat auch diese Sängerin ein paar Pfunde zugenommen. Über Jahre musste die Blondine sich stak zusammenreißen. Eines Tages siegten die Hungerattacken. Sie verfiel nahezu ins „Fress-Koma“.

Noch zu jener Zeit versuchte Jessica Simpson ihre Hungerattacken zu bekämpfen. Heute weigert sich die attraktive Blondine. Sie isst alles, worauf sie Appetit hat. Von einem „Body-Extrem“ ins Nächste – so die damaligen Schlagzeilen. Ihrem Schlankheitswahn setzte sie seit der Geburt ihres ersten Kindes ein Ende. Inzwischen scheint Madame Simpson das Kalorienzählen satt zu haben. Der Personaltrainer ist längst gefeuert. Was das für Auswirkungen hat, sehen Sie im nächsten Beitrag.

14. Jessica Simpson: Heute

Bild: s_bukley / Shutterstock.com

Ihre Attraktivität ist bis heute an Ort und Stelle geblieben. Finden Sie nicht auch? Jessica Simpson hat fast 90 kg zugelegt. Was für Neuigkeiten! Die Presse schlug sich bald um die besten Fotos. Inzwischen ist Jessica Simpson Mutter zweier Kinder und hat wahrlich die Schnauze voll von Diäten. Sie erklärte selbstbewusst: „Ich bin zufrieden mit mir. Ich liebe meine Kurven.”Mein Mann kann kaum die Finger von meiner „Üppigkeit“ lassen!“ Lieber Leser, würden Sie das ebenfalls von Ihrem Liebesleben behaupten?

Es klingt belustigt – Aber Jessica Simpson schlingt all ihre Lieblingsspeisen runter, ohne jegliche Hemmungen. Ihr Leibgericht: Frittiertes Huhn und Waffeln mit Sirup und Butter, Buttermilch-Biscuits, Maccaroni und Käse, Kartoffelpüree mit Soße und frittierten Fisch mit Pommes. Was fehlt an dieser Stelle noch? Ja sicher! Der Nachtisch! Würden Sie sich einer Scheibe von dem „Pop-Hühnchen“ abschneiden wollen? Seien Sie ehrlich. Erbsen zählen ist nicht mehr! Her mit dem zweiten Hamburger!

15. Jane Fonda: Früher

Bild: Krista Kennell / Shutterstock.com

Jane Fonda ist längst das Hollywood Gesicht schlechthin. Die zweifache Oscar-Preisträgerin entwickelte sich in den 1960er und 1970er Jahren vom Männerschwarm, zu einer ernsthaften Charakterdarstellerin. Jane Fonda ist eine sehr interessante Persönlichkeit. Warum wir das sagen? Nun, sie engagierte sich im Kampf gegen den Vietnamkrieg und avancierte später mit zahlreichen Aerobic-Aufnahmen zur Fitness-Queen. Doch wer so fleißig ist, muss auch mal eine Pause einlegen. 15 Jahre war es still um die „Queen“.

Während ihrer gesamten Karriere hatte die edle Dame stets eine sehr schlanke Figur. Im Gegensatz zur ersten Staffel der Netflix-Serie „Grace and Frankie“ hat Jane inzwischen ein paar Pfunde zugelegt. Jane Fonda ist 1,73 m groß. Als wäre ein Leben nicht genug für das „fleißige Bienchen“ steht sie zu jeder Zeit vor der Kamera. Fonda ist mit ihren 75 Jahren nahezu perfekt. Eigentlich zu schön um wahr zu sein! Wie sie sich heute damit fühlt erfahren Sie auf der nächsten Seite.

16. Jane Fonda: Heute

Bild: Andrea Raffin / Shutterstock.com

Es ist tragisch! Aber erst mit 75 Jahren gibt Jane Fonda folgendes zu: „Erst jetzt bin ich glücklich!“ Auf ihrem ganz persönlichen Blog erklärt der Hollywood-Star: „Ich sehe besser aus, weil ich fünf bis sechs Pfund zugelegt habe. Als ich aufwuchs, erfuhr ich, dass Frauen sich, wenn sie älter werden, zwischen ihrem Arsch oder ihrem Gesicht entscheiden müssen. Stellen Sie sich vor, dass dies nicht stimmt! Ich habe zugenommen und für beides Komplimente bekommen!“ Knall hart und ehrlich! Finden Sie nicht auch? Wir ziehen den Hut!

Was lässt sich noch über diese hervorragende Lady sagen? Aufgrund ihres neuem „Ichs“, ihrer absolut gesunden Ausstrahlung und ihrem herrlichen Teint, ist sie zudem das Gesicht von L’Oréal Paris. Eine Marke die Jane Fonda umtanzt, als wäre es ihre eigene Erfindung. Wussten Sie, dass L’Oréal Paris eine neue zielgerichtete Kosmetik-Linie für Frauen im besten Alter herausbringt? Mit dem Slogan: „Das perfekte Alter ist jetzt – hier sind wir“ strahlen Jane Fonda und ihre Kollegin um die Wette.

17. Anne Hathaway: Früher

Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Anne Hathaway. Eine weit gefeierte Schauspielerin. Ihr Durchbruch: „Plötzlich Prinzessin“, „Der Teufel trägt Prada“ und „Love and Other Drugs“. Diese Filme, meist gekrönte Erfolge. Dick war die Mutter und Schauspielerin zwar noch nie und hatte immer Grund genug, sich und ihren Körper zu präsentieren. Als Schauspielerin musste Anne Hathaway häufig für Rollen zu- oder abnehmen. Jetzt hat sie den „Magen voll!“ Mögliche Kritiker bekommen gleich ihr „Fett weg!“.

Mittlerweile zeigt Anne Hathaway stolz ihre Kilos. Auf dem roten Teppich ist diese Haltung weit verpönt. Die mageren Zeiten sind vorbei. In Hollywood scheinen Kurven angesagt zu sein. In dieser Branche kommt schnell Kritik auf! Aber Kitrik, an ihren neuen Extra-Kilos lässt die 36-Jährige gar nicht erst zu. Schnell wehrt sie sich mit klaren Worten an ihre Kritiker. Ihre Fans feiern sie für ihre Direktheit. Wie ihr dies gelingt erfahren Sie im weiteren Verlauf!

18. Anne Hathaway: Heute

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Auch sie ist es leid, immer wieder kritische Kommentare zu hören, sobald sie etwas zunimmt. In Interviews sagt sie selbstbewusst: „Ich wollte einfach meinen Sommer genießen und alle wissen lassen, dass ich in meinem Körper liebe und glücklich damit bin. Und wenn mein Körper anders aussieht, als Sie es gewohnt sind, oder wie er ihrer Meinung nach sein sollte, ist das Ihre Sache!“ Klare Worte, von einer starken Frau. So muss es auch sein.

Nun, lieber Leser. Kramen Sie Ihren Stift und Kalender hervor. Anne Hathaway hat bald Geburtstag. Und zwar am 12. November. Sie können sich sicher vorstellen, wie sehr sich Mrs. Hathaway auf ein extra großes Tortenstück freut! Und in Amerika sind die Portionen extra groß. Anne steht zu ihren Kurven. Was nicht jede Frau von sich behaupten kann. Oder Sie etwa? Zupfen Sie nicht länger an Ihrem enganliegenden Shirt. Sagen Sie JA zu Ihren „Reserven!“

19. Demi Lovato: Früher

Bild: DFree / Shutterstock.com

Dünn, dünner, Demi Lovato. Ähnlich wie ihre Kollegin und Freundin Selena Gomez muss sich Demi Lovato immer wieder Kommentare über ihr Gewicht anhören. Wie oft hatte man dem Mädchen damals gesagt: „Dir könnten ein paar Pfunde mehr, durchaus besser stehen. Damals hatte Demi Lovato nicht wirklich eine weibliche Figur. Mit den Jahren erkrankte die Schauspielerin sogar an einer Essstörung: Bulimie. Aufgrund dessen ließ sie sich in eine Klinik einweisen.

Ob Demi Lovato die Essstörung besiegen konnte? Nun, mittlerweile gelingt es der attraktiven Frau ihr Gewicht zu halten. Obwohl sie ein paar mehr Pfunde auf den Rippen trägt, sieht sie bezaubernder aus den je! Size Zero ist „Schnee von gestern“. Kritiker zerreißen sich wieder einmal das Mundwerk. Sobald Demi Lovato ihre Villa verlässt, wird sie von Kameras umzingelt. Jedes Fettpölsterchen ein Dollar Wert. Würden Sie mit Demi tauschen wollen? Lieber fliehen wir nach Afrika.

20. Demi Lovato: Heute

Bild: Tinseltown / Shutterstock.com

Demi Lovato hat es satt sich länger für ihren Körper zu schämen! Sie schreit es förmlich raus: „Ja, ich habe Cellulite! Demi Lovato steht zu ihrer Gewichtszunahme. Endlich habe sie einen vollen Busen und einen runden Po. Sie habe aufgehört, Diäten zu machen und genießt ihr neues Gewicht. Worte die unsere Herzen höher schlagen lassen. Vor nicht so langer Zeit hat die 27-jährige Sängerin sich nach eigenen Worten ihrer „größten Angst“ gestellt. Was das wohl ist?

Nun, mit einem unbearbeiteten Bikinifoto. Sie sei es satt, sich für ihren Körper zu schämen und dem Idealbild anderer entsprechen zu wollen. Darüber hinaus gibt Demi Lovato zu, dass all die anderen Bikini-Fotos bearbeitet wurden, um ihre Fans in eine Illusion zu begleiten. Sie möchte endlich offen und ehrlich sein. Alles andere sei auf Dauer zu anstrengend! Ein Kampf, aber gleichzeitig sei Demi glücklicher. Sie habe aufgehört sich Lebensmittel zu verbieten. Hört, hört …

21. Pink: Früher

Bild: JStone / Shutterstock.com

Pink. Wenn sie auf der Bühne ist, haben ihre Background Tänzer es nicht leicht. Die Sängerin ist bekannt dafür, ihren Live-Gesang mit jeder Menge artistischen ‚Cirque du Soleil‘-Nummern zu krönen. Mal wickelt sich die damalige Kunstturnerin von der Decke herab, dann fliegt sie durch die gesamte Halle. Na klar! Zwischendurch dann mal ein Handstand-Überschlag. Nicht zu vergessen – der Salto! Dass das kein „Elefant“ hinbekommt wird sie nicht wundern.

Sie müssen sich vorstellen: Das alles erfordert immens an Training und Energie. Darüber hinaus präsentierte sich Pink früher häufig mit kurzen Oberteilen und „heruntergezogenen Hosen“. Der flache und durchtrainierte Bauch: ihr Markenzeichen. Nur ein etwas härterer Hieb in den Bauch und sie würden es bereuen getan zu haben. Hart wie Stahl. Ihre Hand würde vor Schmerzen pulsieren. Da könnte sich 2 Pac zu seiner Zeit oder Usher eine „Scheibe“ abschneiden.

22. Pink: Heute

Bild: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Pink zeigt sich in jedem Interview zielstrebig und äußerst selbstbewusst. Sätze wie:„Ich fühlte mich hübsch. Ich fühle mich in der Tat schön. Also liebe Leute. Macht euch um mich keine Sorgen. Ich mache mir um mich, auch keine Sorgen. Und um euch mache ich mir übrigens auch keine Sorgen. Mir geht es vollkommen gut, ich bin vollkommen glücklich und mein gesunder, üppiger und wahnsinnig starker Körper ist im Level seines Genusses.“ Wow! Die Frau ist einfach perfekt!

Darüber hinaus konzentriert sie sich auf ihre Familie. Die Sängerin ist heute noch ziemlich durchtrainiert, nimmt aber gelegentlich auch ein paar Pfunde zu. Darauf ist sie stolz und auf gehässige Kommentare, bezüglich ihrer Gewichtszunahme sagte Pink knallhart und völlig überzeugt: „Mir geht es ausgezeichnet, ich bin sehr glücklich und mein gesunder, kurviger Körper war nie schöner! Außerdem liebe ich Käsekuchen!“ Sieh an! Bei ihrem nächsten Aufritt sollte es Käsekuchen „regnen“!

23. Mariah Carey: Früher

Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Vor mehr als 10 Jahren haben alle Frauen ihren Körper sehr bewundert. Was ist nur geschehen? Nun, im Laufe ihrer Karriere wurde immer wieder über Mariah Careys Gewichtsschwankungen spekuliert. Nach der Geburt ihrer Zwillinge hatte Mariah Carey mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Mittlerweile habe sie den „Kalorienfallen“ das „Ja-Wort“ gegeben. Wenn Sie die Sängerin auf ihr Gewicht ansprechen scheint sie wenig überrascht. Die 47 Jährige ist gelassener denn je. Wie kommt dieser Sinneswandel?

Während Mariah sich in den 90ern noch deutlich schlanker präsentierte, zeigt das nachfolgende Bild eine gravierende Veränderung. Es gab Zeiten, wo sich Mariahs Crew und Freunde ernsthaft Sorgen machten. Während sie zu jener Zeit in jedes Kostüm passte – Müssen diese heute umgenäht werden. Das manchmal in einem Monat! Sehr ärgerlich für die Designer, denn die Vorbereitung auf eine Konzerttour wird monatelang vorbereitet. Wenn Sie wissen wollen, wie viel die wunderschöne Frau heute wiegt, lesen Sie unbedingt weiter! Fakt ist: So schwer war Mariah Carey noch nie!

24. Mariah Carey: Heute

Bild: Jaguar PS / Shutterstock.com

Mariah Carey steht zu ihren Kurven: „Ich liebe es, zu essen. Ich hätte nie gedacht, dass ich so glücklich sein kann. Es ist die pure Glückseligkeit.“ Diese Haltung führte die „Stimme“ zu einem Gewicht von 100 kg. Sie müssen sich vorstellen: Während ihre Background-Tänzer alles auf der Bühne geben, bewegt sich Mariah Carey nur behäbig von links nach rechts. Damals trugen ihre Tänzer die geheimnisvolle Frau auf Händen. Ließen sie wie eine Feder über die Bühne gleiten. Heute ist daran nicht mehr zu denken.

Wir wissen, dass dieser „Klangkörper“ schon mal besser in Form war. Es heißt, dass Mariah Carey für ein gesamtes Konzert keine Ausdauer mehr habe. Wie nur kann ihre Gesangs-Karriere auf den „Beinen“ bleiben, bei so viel „Gewicht“? Dennoch scheint Mariah Carey heil froh über ihr konstantes Gewicht zu sein, auch wenn ihre Rippen weit mehr „tragen“ als noch vor einigen Jahren. Sie ist stolze Mutter und weiß, das es wichtigeres im Leben gibt, als sich ständig über neue Diäten den Kopf zu zerbrechen. Würden Sie, lieber Leser an dieser Stelle mit dem Kopf nicken? Womöglich hat Carey recht. Oder?

25. Die Schönheit des Rampenlichts

Bild: Subbotina Anna / Shutterstock.com

Schaulaufen auf dem roten Teppich – das verheißt Glanz, Glamour und Blitzlichtgewitter. Manchmal sogar neue „Implantate“. Ein großer Spaß ist das aber nicht immer. Abendkleid und Pumps sind bei solchen Auftritten meist Pflicht. Die Freiheit haben die Menschen nicht, zum Beispiel in Jeans und Turnschuhen hinzugehen. Was würde passieren, wenn sie es doch täten? Anders als Männer hätten Frauen einen stärkeren Druck, einem Bild an Attraktivität, Jugendlichkeit und Reizvoll zu entsprechen. Nun wundert uns nichts…

Nun, lieber Leser: Schönheit ist immer – wie eine Art – Schock. Auf einmal ist sie da. Niemand weiß, woher sie gekommen ist: die Schönheit. Aber sie ist tückisch. Manchmal droht sie uns zu verschlingen. Völlig einzunehmen. Nahezu alle Stars auf dem roten Teppich sind hiervon betroffen. Aber nicht nur die „Sternchen“ auch der „normal Bürger“. Erst wenn jemand „anderes“ sie „verschlingt“, kann aufgeatmet werden. Schönheit ist ohne Grund. Sie lässt sich nicht erklären. Sie ist da, einfach so. Sie berührt und verändert uns. Wie ein Kind. Wie die Natur. Mit all unseren Sinnen. Denken Sie darüber nach …